Herzlich willkommen ...

... bei der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Region Bamberg e. V.!

 

LEADER-Förderung für Leuchtturmprojekt „Therapie- und Erlebniswald“ in Burgebrach

Mit Mitteln in Höhe von 320.000 € wurde dem Markt Burgebrach eine zentrale Finanzierungshilfe für einen „Therapie- und Erlebniswald“ durch LEADER gewährt. Darüber freut sich insbesondere Landrat Johann Kalb – Vorsitzender der LAG Region Bamberg e.V.: „Mit der Bewilligung des Therapie- und Erlebniswaldes Burgebrach wurden in der laufenden Förderperiode schon insgesamt über 2 Mio. € an LEADER-Mitteln in ländliche Projekte der Region Bamberg gebunden – großartig!“

                                       Foto1 12052022 Therapie und Erlebniswald Burgebrach Leaderförderung Mader 1                                                                                                                                 

Wer in den Wald geht, spürt es instinktiv. Der Wald tut Körper und Seele gut. Das liegt an der Vielzahl an positiven Eindrücken, wie die frische Waldluft, das Zwitschern der Vögel, die weiche Walderde. Auch der Markt Burgebrach und die Steigerwaldklinik Burgebrach sind sich dessen bewusst und planen ein einzigartiges Naherholungsgebiet im Wald westlich des Klinikgeländes in Burgebrach. Bewegen, Spielen, Lernen, Entschleunigen – all das soll der künftige „Therapie- und Erlebniswald Burgebrach“ vereinen. Das Konzept dazu wurde vom Markt Burgebrach in Zusammenarbeit mit der Leitung der Steigerwaldklinik Burgebrach, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Fürth und der Landschaftsarchitektin Kathrin Nißlein entwickelt. Für die Umsetzung des Therapie- und Erlebniswaldes bewilligte LEADER nun Fördermittel in Höhe von 320.000 € für den Markt Burgebrach. Damit kann die Projektumsetzung endlich starten.

Drei Themenbereiche sind vorgesehen, welche Freizeit- und Erholungsangebote für alle Alters- und unterschiedliche Nutzergruppen beinhalten. Geplant ist, die Bereiche und Angebote so in den Wald zu integrieren, dass dieser in seiner Struktur, Ökologie und Nutzbarkeit nicht eingeschränkt wird, sondern für die Besucherinnen und Besucher erlebbar bleibt. So soll im Therapiewald ein Achtsamkeitsbereich mit insgesamt vier Stationen eingerichtet werden.                       

Barfußgang, Beobachtungskanzel, Lauschtrichter, Dendrophon und Sitzkreis stellen hier die Aspekte Sinneswahrnehmungen, Ruhe und Eindrücke des Waldes in den Vordergrund. Dabei bietet der Achtsamkeitsbereich u.a. eine ideale Ergänzung zur psychosomatischen Behandlung der PatientInnen der Steigerwaldklinik.

Sportbegeisterte können im zweiten Bereich – dem Sportwald - aktiv werden und sich an zwei von Osten nach Westen führenden Laufstrecken (je 5 und 10 km) mit sechs Trimm-Dich-Stationen und verschiedenen Outdoor-Fitnessgeräten, wie Stretching-, Faszien-, und Bauchtrainern, erfreuen.

Der Erlebniswald bildet den dritten Themenbereich und umfasst einen rd. 2,2 km langen Rundweg mit 12 Erlebnisstationen. Für die Stationen sind u.a. Elemente wie Sprunggrube, Wackelbrücke, Klangspiel, Baumkino und Kugellabyrinth geplant. Motorische und koordinative Fähigkeiten sowie positive Charaktereigenschaften wie Mut und Teamgeist können hierdurch gefördert werden.

Ein weiteres Highlight des Erlebniswaldes bilden sechs Augmented-Reality-Stationen zu den Themen Wald, Ökologie, Nachhaltigkeit und Geschichte des Markts Burgebrach. Durch Augmented Reality wird die Realität um virtuelle Elemente, wie z.B. Bilder oder Videos, ergänzt. Mit dieser innovativen Technik können sich Besucherinnen und Besucher mit Tablets, digital und interaktiv weiterbilden. Klassisches Walderlebnis wird hierbei mit modernster Technik kombiniert. Die Vermittlung, wie wichtig die Natur für den Menschen ist, wie dringend sie geschützt und nachhaltig behandelt werden muss, erfolgt damit auf spielerische Art und Weise. Sobald das Projektvorhaben vollendet ist, können die Tablets kostenlos im Eingangsbereich der Steigerwaldklinik zur Ausleihe abgeholt und genutzt werden.

LEADER ist ein seit 1991 bestehendes Förderprogramm der Europäischen Union, angesiedelt im Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Kernelement des Programms ist ein bürgerorientierter Ansatz unter dem Motto: „Bürger gestalten ihre Heimat“. Dieser Ansatz soll vor Ort durch die jeweiligen Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) - in diesem Fall durch die LAG Region Bamberg e.V. - umgesetzt werden. Die LAG Region Bamberg e.V. unterstützt den Entwicklungsprozess, bringt die verschiedenen Akteure in der Region Bamberg zusammen und ist Anlaufstelle für Projektideen. Haben auch Sie eine Projektidee? Die beiden LAG-Managerinnen Kathrin Salm (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0951/85-450) und Bettina Fritzler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0951/85-452) stehen zur Erstberatung für eine LEADER-Förderung für Sie bereit.