Mobilstation am Pendler-Parkplatz Scheßlitz

Projektträger: Stadt Scheßlitz

Projektstatus: Vorbereitungsphase zur BeschlussfassungBeispielhafte Visualisierung Mobilstation Scheßlitz

Hintergrund zum Projekt: Im März 2018 verabschiedete der Kreistag das intermodale Mobilitätskonzept des Landkreises Bamberg mit verschiedenen Umsetzungsmaßnahmen zur Förderung umweltfreundlicher Mobilitätsangebote und der Verbesserung der verkehrlichen Infrastruktur. Hierzu zählen auch die sogenannten Mobilstationen. Mobilstationen verknüpfen an zentralen Orten alle Mobilitätsangebote und bieten so die Möglichkeit, dass Menschen flexibel unterschiedliche Verkehrsmittel nutzen bzw. während einer Reise zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wechseln können. Der Umweltausschuss des Landkreises Bamberg hat im März 2019 die Vergabe eines Auftrages zur Gesamtkonzeption solcher Mobilstationen im gesamten Landkreis Bamberg beschlossen. Der in dem Projekt erarbeitet Schlussbericht sowie der Gestaltungsleitfaden wurden im Oktober 2020 dem Kreisausschuss vorgestellt. Dieser beinhaltete die Auswahl von sogenannten Pilotstandorten. Zu diesen Standorten zählt auch der Pendler-Parkplatz nordöstlich vom Ortszentrum der Stadt Scheßlitz.

Projektinhalte: Die Stadt Scheßlitz möchte pilothaft und nach Vorbild des "Umsetzungskonzeptes Mobilstationen im Landkreis Bamberg" im Rahmen eines LEADER-Projektes eine Mobilitätsstation am Pendlerparkplatz einrichten. Der Schwerpunkt der Mobilstation soll auf dem Umstieg zwischen Fahrrad und Auto liegen. Ziel des Projektes ist die Stärkung der intermodalen und damit auch klimafreundlichen Mobilität im Gebiet der Stadt Scheßlitz sowie der gesamten Region Bamberg. Vorgesehene Module, welche die Mobilitätsstation integrieren soll, sind u.a. Radsammelgaragen, Radparkanlagen, eine Radservice-Station, ein Wetterschutz mit Sitzgelegenheit und eine E-Bike-Ladestation.