Transnationales Kooperationsprojekt „Cisterscapes - Cistercian landscapes connecting Europe“

Transnationales Kooperationsprojekt "Cisterscapes - cistercian landscapes connecting europe"

Projektträger: Landkreis Bamberg

Projektzeitraum: 2019-2021                                                                                                

Der Landkreis Bamberg hat im Europäischen Kulturerbejahr 2018 (ECHY = European Cultural Heritage Year) mit großem Erfolg das LEADER-Kooperationsprojekt „Vielfalt in der Einheit - Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa“ in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) durchgeführt. Als größter bayerischer Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr hatte das Projekt eine hohe überregionale Aufmerksamkeit und zeigte das Potenzial der grenzübergreifenden Vernetzung zisterziensischer Klosterlandschaften hinsichtlich eineQuelle: Cisterscapes.eus gemeinsamen Prädikatisierungsantrags. Die von den Zisterziensern geprägte Kulturlandschaft des Steigerwalds ist insbesondere für eine transnationale, serielle Bewerbung im Verbund mit weiteren zisterziensischen Klosterlandschaften geeignet. Dieses Siegel bietet sich insbesondere deshalb an, da Bayern bislang keinen Kulturerbesiegel-Antrag gestellt hat und bislang noch keine Kulturlandschaft entsprechend ausgezeichnet wurde. Das EKS wird für die herausragende Bedeutung eines Ortes/einer Kulturlandschaft für die europäische Geschichte verliehen. 

Grundlage für eine Bewerbung um ein „Europäisches Kulturerbe-Siegel“ ist die Erweiterung der internationalen Vernetzung zur Abbildung der europäischen Bedeutung der zisterziensischen Klosterlandschaften und zur Erlangung der für das EKS erforderlichen Qualifikationen. Das bedeutet eine Erweiterung der Kooperation von derzeit sechs Klosterregionen in vier Ländern auf max. 20 Partner in sechs Ländern vor dem Hintergrund der West-Ost-Expansion der Zisterzienser. Zwei Transnationale LEADER Kooperationsprojekt (TNC I und TNC II) sollen zum EKS-Antrag führen: TNC I 2019-21 und TNC II 2020-21 (Antragsfrist 01.03.2021 für eine Nominierung 2023).

Weitere Infos finden Sie auf der offiziellen Projektseite: Cisterscapes.eu

TNC I ist am 3.12.2019 offiziell mit der Übergabe des LEADER-Förderbescheids durch Landwirtschaftsministerin Manuela Kaniber in München gestartet. Bereits im Oktober 2019 wurde die Projektanbahnung im Rahmen einer großen Kick-off-Veranstaltung am Kloster Ebrach gebührlich gefeiert. Landrat Johann Kalb und die Projektleiterin Dr. Birgit Kastner empfingen damals zusammen mit Bürgermeister Schneider neben Ehrengästen wie dem Bayerischen Wissenschaftsminister Sibler zahlreiche Partner aus den beteiligten Ländern.Zisterzienser Foto Loeb Pressestelle LRA

Beteiligte Bayerische LAGn: LAG Region Bamberg e.V. (Koordination), LAG Aischgrund e.V., LAG Haßberge e.V., Z.I.E.L. Kitzungen e.V., LAG Schweinfurt Land e.V., LAG Südlicher Steigerwald e.V., Region Obermain e.V., InitiAKTIVKreis Tirschenreuth e.V.

 

Beteiligte Klosterlandschaften in sechs Ländern:

Deutschland:

  • Ebrach (BY, Lkr. Bamberg), LAG Region Bamberg, LAG Aischgrund, LAG Haßberge; LAG Kitzingen, LAG Schweinfurter Land, LAG Südlicher Steigerwald
  • Klosterlangheim (BY, Lkr. Lichtenfels), LAG Region Obermain
  • Waldsassen (BY, Lkr. Tirschenreuth), LAG InitiAktivkreis Tirschenreuth
  • Altenberg (NRW, Rheinisch-Bergischer-Kreis)
  • Bronnbach (BW, Main-Tauber-Kreis), LAG Badisch-Franken
  • Loccum (NI, Lkr. Nienburg/Weser), keine LAG Region
  • Maulbronn (BW, Enzkreis), keine LAG-Region
  • Schulpforte (ST, Burgenlandkreis), LAG Saale-Unstrut-Triasland

Frankreich:

  • Cîteaux (Région Bourgogne Franche-Comté), Saint-Nicolas-lès-Cîteaux, GAL Beaunois
  • Morimond (Région Grand-Est), GAL Pays de Langres

Österreich:

  • Rein (Steiermark), keine LAG-Region
  • Zwettl (Niederösterreich), LAG Waldviertler Grenzland

Polen:

  • Lekno/Wagrowiec (Woiwodschaft Großpolen), LGD Stowarzyszenie „Dolina Wełny”

Slowenien:

  • Sticna (Sittich, Ivančna Gorica, Region Dolenjska), LAS Suhe Krajine, Temenice in Krke
  • Kostanjevica na Krki (Landstraß an der Gurk, Region Dolenjska),

Tschechien:

  • Plasy (Bezirk Pilsen, Böhmen), MAS Světovina
  • Vyšší Brod (Bezirk Český Krumlov, Südböhmen), MAS Rozkvět

 

Heiliger Otto auf dem Zisterzienserweg

 Im Jahr 1103 beschritt der später heiliggesprochene Otto I. erstmals Bamberger Boden, um sein Amt als Bischof von Bamberg anzutreten: Diese legendäre Stelle bei der alten Hohen Straße von Würzburg nach Bamberg soll Standort einer Gedenkstele werden, die an das bedeutende Ereignis erinnert.

Tagungsband zum LEADER-Kooperationsprojekt "Zisterziensische Klosterlandschaften" ist erschienen!

Das LEADER Kooperationsprojekt " Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa", dass im ECHY-Jahr 2018 bereits viel öffentliches Interesse in Deutschland und seinen Nachbarländern wecken konnte, erhielt einen würdigen Abschluss: so fand am 14. Februar im Kloster Waldsassen die feierliche Präsentation des zweisprachigen Tagungsbandes statt, der neben den Ergebnissen der internationalen Fachtagung auch die umfangreichen Untersuchungsergebnisse der sechs am Projekt beteiligten Klöster in Frankreich (Morimond), Deutschland (Ebrach und Waldsassen), Österreich (Rein und Zwettl) und Tschechien (Plasy) zum Inhalt hat.

Offizielle Übergabe des Förderbescheides durch Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber für das transnationale LEADER-Kooperationsprojekt „Cisterscapes – Cistercian landscapes connecting Europe. TNC I"

Die LAG Region Bamberg e.V., vertreten durch ihren Vorsitzenden Landrat Johann Kalb und LAG-Manager Jochen Strauß, erhielt am 3. Dezember 2019 durch Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den Förderbescheid über 375.442,64 € für das Projekt „Cisterscapes – Cistercian landscapes connecting Europe“.

 

Antragsunterlagen sind eingereicht - zentraler Schritt in Richtung Bewerbung Europäisches Kulturerbesiegel 

Der Landkreis Bamberg hat vor wenigen Tagen den LEADER-Förderantrag zum Transnationalem Kooperationsprojekt "TNC I Cisterscapes - Cistercian landscapes connecting Europe" bei der zuständigen Bewilligungsstelle eingereicht. Der Antrag wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Dr. Birgit Kastner - Projektmanagement und Jochen Strauß von der LAG Region Bamberg sowie weiterer Partner aus sechs europäischen Ländern innerhalb der letzten elf Monate erarbeitet. Der Förderantrag ist Grundlage für die Gewährung von LEADER-Fördergeldern in Höhe von rund 380.000 € und umfasst über 400 DIN A4 Seiten. Das Projekt ist bayernweit das bisher größte transnationale LEADER-Kooperationsprojekt. Es dient der Bewerbung um das Europäische Kulturerbesiegel, einer Auszeichnung und Prädikatisierung, die in Bayern bislang noch nicht vergeben wurde.

 

Das transnationale Kooperationsprojekt „Cisterscapes - Cistercian landscapes connecting Europe“ schreitet erfolgreich voran!

Von 20. bis 22. Juni 2019 besuchte eine 10-köpfige Delegation unter der Leitung von Dr. Birgit Kastner und Landrat Johann Kalb zentrale Ansprechpartner für die Region und die Partnerklöster Morimond und Citeaux im französischen Langres. Hierbei handelt es sich um zwei von insgesamt 20 Klosterstätten in sechs Ländern mit denen der Landkreis Bamberg als LEAD-Partner zurzeit den Antrag auf die Bewerbung um das Europäische Kultursiegel (EKS) vorbereitet.

 

Offizieller Auftakt in Brüssel für das Kooperationsprojekt „Cisterscapes - Cistercian landscapes connecting Europe“

Offizieller Auftakt in Brüssel

Auf Einladung der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier und unter der Federführung des Landkreises Bamberg trafen sich am 24. Januar 2019  Vertreter französischer, deutscher, österreichischer, polnischer, slowenischer und tschechischer Klosterlandschaften, um das Kooperationsprojekt auf den Weg zu bringen. Teilnehmer aus Bayern waren die Klosterlandschaften Ebrach, Klosterlangheim und Waldsassen.