Bericht zur 6. Mitgliederversammlung am 15. Juli 2014

Die 6. Mitgliederversammlung der LAG Region Bamberg fand am 15. Juli 2014 in Hallstadt statt.
Die Wahl fiel in diesem Jahr auf Hallstadt, da dort vom 6. bis 26. Juli 2014 ein Bildhauersymposium zum Leader-Projekt „Auenweg Obermain" stattfindet. Der Besuch dieser Veranstaltung und eine Führung des künstlerischen Leiters und Vereinsmitglied Albrecht Volk bildete daher das Rahmenprogramm im Vorfeld der Mitgliederversammlung. Rund ein Dutzend interessierte Mitglieder und Gäste, darunter auch Landrat Johann Kalb und Bürgermeister Thomas Söder, erhielten fachkundige Erläuterungen z.B. zu den benutzen Materialien und Werkzeugen, zur angewendeten Technik aber auch zu künstlerischen Aspekten. Auch die Künstler beantworteten gerne die Fragen der Besucher.

Die Versammlung selbst fand im katholischen Pfarr- und Jugendheim statt; dort konnte der Vorsitzende Dr. Günther Denzler 36 Mitgliedern bzw. ihre Vertreter sowie acht Gäste begrüßen.
Neben dem Jahresbericht 2013 und einem Ausblick auf das Jahr 2014 standen der Rechnungsabschluss 2013, die Entlastung der Vorstandschaft sowie der Haushaltsplan 2014 auf der Tagesordnung.
Im Anschluss wurden die Vorstandschaft und die Kassenprüfer gewählt. Fünf Vorstandsmitglieder hatten angekündigt, nicht wieder kandidieren zu wollen. Die fünf anderen bisherigen Vorstände stellten sich erneut zu Wahl, zu ihnen gesellten sich fünf neue Kandidaten. Somit standen zehn Kandidaten für die maximal zehn Plätze im Vereinsvorstand zur Verfügung; sie alle wurden ohne Gegenstimmen gewählt.
Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Landrat Johann Kalb, den Stellvertretern Bürgermeister Max-Dieter Schneider (Burgebrach), Bürgermeisterin Gisela Hofmann (Königsfeld) und Bürgermeister Wolfgang Desel (Strullendorf) sowie den Beisitzern Hubert Dietz (Bayerischer Bauernverband), Anneliese Göller (Landesbäuerin), Martin Klement (Bund Naturschutz), Annette Schäfer (Kreisheimatpflegerin), Helmut Schorr (Andreas Schorr GmbH & Co. KG) und Andrea Hofmann (Evang. Dekanat Bamberg).
Die beiden bisherigen Kassenprüfer Georg Handwerger und Bürgermeister Heinrich Thaler (Burgwindheim) stellten sich erneut zur Wahl und wurden ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt.
Den ausscheidenden Vorständen Dr. Günther Denzler, Josef Martin, Helmut Krämer, Heinz Jung und Klaus Schwaab dankte der neue Vorsitzende Johann Kalb und übergab den Anwesenden ein Bamberger Kräuter-Körbla als Symbol dafür, dass sie die Region Bamberg durch ihre Arbeit bei der LAG bereichert und „würziger" gemacht haben.
Es folgten drei Beschlussfassungen der Versammlung: die Mitglieder beschlossen einstimmig, dass die „Region Bamberg" sich als LAG für die neue Leader-Förderperiode bewerben wird, sie stimmten einer dafür notwendigen Satzungsänderung zu und segneten die wesentlichen Inhalte der Bewerbung ab.
Im Anschluss wurden die Anwesenden über die geplante Finanzierung des Vereins bis zum Jahr 2023 und die aktuellen Entwicklungen bei laufenden Leader-Projekten informiert. Angekündigt wurde der Versand der Formulare für SEPA-Mandate, die dem Verein den Einzug der Beiträge zukünftig erleichtern sollen, und die Termine in der nächsten Zeit, darunter insbesondere eine Konferenz im November 2014, bei der die „Lokale Entwicklungsstrategie" (LES) für die Region Bamberg vorgestellt werden soll.
Der Vorsitzende Johann Kalb schloss die Versammlung mit dem Wunsch auf eine gute Zusammenarbeit im Vorstand und auf eine erfolgreiche Bewerbung des Vereins als LAG in der Leader-Förderperiode 2014-2020!

Die Bilder zeigen Albrecht Volk und eine Künstlerin bei ihren Erläuterungen für die Teilnehmer an der Führung über das Bildhauersymposium sowie die „alten" und „neuen" Gesichter der „Region Bamberg" im kühlen Garten des Pfarrheims.