Bericht zur 33. Sitzung des Entscheidungsgremiums am 14. Juni 2016

Im Rahmen der 33. Sitzung des Entscheidungsgremiums am 14. Juni 2016 wurden vor allem Informationen zu möglichen LEADER-Projekten gegeben und ein Beschluss getroffen.

Die erneute Beschlussfassung für das Projekt „AWO-Garten der Begegnung“ wurde notwendig, da der ursprüngliche Beschluss, der am 25.11.2015 gefasst wurde, nach sechs Monaten seine Gültigkeit verloren hatte. Wegen der hohen Arbeitsbelastung aufgrund der Flüchtlingsproblematik war es der AWO nicht möglich, den Förderantrag innerhalb der Sechsmonatsfrist beim AELF in Uffenheim einzureichen. Um das Projekt trotzdem in der LEADER-Förderung zu halten, wurde der ursprüngliche Beschluss nun zu den identischen Bedingungen erneuert. Der Beschluss erfolgte einstimmig.

Seitens des LAG-Managements wurden darüber hinaus weitere Informationen zu folgenden Projekten gegeben:

Begegnungszentrum Marienberg
Herr Hornung von der Schönstattbewegung und Architekt Schlereth stellten ihre Planungen für den Ausbau des Schönstattzentrums Marienberg vor. Diese umfassen folgende Bestandteile:

  • Neubau eines Begegnungssaals mit Kirche, Bühne und Foyer, Raum für 100 - 300 Personen, Nutzung auch als Veranstaltungsraum angedacht
  • Neugestaltung eines Begegnungshofs („Markt der Region“)
  • Bau eines Medienhauses
  • (Um-) Bau eines Gästehauses (EG und OG plus Terrassen)
  • Trödelmarkt
  • Einbau einer innovativen Wärmeversorgung (Kombination aus Solarenergie, Erdspeicher [„Solar-Eisspeicher“] und Wärmepumpe)

  • Die Gesamtkosten belaufen sich auf rd. 4,5 Mio. Euro. Da die Finanzierung noch nicht vollständig gesichert ist, soll ein Fördergespräch mit allen relevanten Förderstellen angesetzt werden, um die jeweils mögliche fianzielle Unterstützung zu klären.

Kooperationsprojekt Erfassung (histor.) Kulturlandschaften
Das Gremium gab sein grundsätzliches Einverständis zur Teilnahme an diesem Projekt, an dem sich 12 weitere LAGn aus Mittelfranken und der Oberpfalz beteiligen werden.

Südsee Baunach
Im Rahmen dieses Projekts soll der durch die Kies- und Sandgewinnung entstandene See am südlichen Ortsrand Baunachs für eine weitere Freizeitnutzung, v.a. für das Baden und Schwimmen umgestaltet bzw. ausgebaut werden. Dabei soll zunächst ein Nutzungskonzept erstellt werden, das insbesondere den zu erwartenden Kostenrahmen klären soll.

Hallstadt erleben
Durch den angestrebten Wechsel der Projektträgerschaft vom Hallstadtmarketing e. V. zur Stadt Hallstadt soll die Projektbeschreibung überarbeitet werden. Sobald diese vorliegt, kann ein neuer Beschluss dazu erfolgen.

Bibliothek Oberhaid
Die Gemeinde Oberhaid plant die Errichtung einer barrierefreien Bibliothek. Dabei sollen spezielle Medien und technische Ausstattung eingesetzt werden. Zur Beurteilung der Förderfähigkeit sind noch detaillierte Informationen seitens der Gemeinde Oberhaid notwendig.

Gemeinschaftsladen mit Koch-, Käse- und Backschule im Heinershof
Der Heinershof e. V. beabsichtigt, in einem noch unsanierten Gebäudeteil die Einrichtung eines Gemeinschaftsladens mit einer Koch-, Käse- und Backschule. Die Kosten belaufen sich auf rd. 250.000 €, eine ausführliche Kostenaufstellung folgt. Damit können dann auch die verschiedenen Fördermöglichkeiten geklärt werden.

Unterstützung Bürgerengagement
Um die Kriterien festzulegen, nach denen Einzelmaßnahmen gefördert werden sollen, wurde beschlossen, eine kleine Arbeitsgruppe zu bilden. Die Vorstandsmitglieder Bgm. Wolfgang Dresel und Martin Klement erklärten sich bereit, an der Arbeitsgruppe teilzunehmen. Sie wird vervollständigt durch die Ehrenamtsbeauftragte des Landkreises Bamberg, Frau Friederike Straub und den LAG-Manager Jochen Strauß.