Bericht zur 35. Sitzung des Entscheidungsgremiums am 23. November 2016

 

Im Rahmen der 35. Sitzung des Entscheidungsgremiums wurden jeweils einstimmige Beschlüsse zu folgenden Projekten, die alle bereits in der vorangegangenen Sitzung vorgestellt wurden, getroffen:

  • Kooperationsprojekt "Einrichtung und pilothafter Betrieb der Fastnachtakademie" (Federführende LAG: Z.I.E.L Kitzingen, Projektträger: Fastnachtverband Franken e. V.)
  • "Internationale Woche im Landkreis Bamberg" (Projektträger: Landkreis Bamberg)
  • "Energielehrpfad Hirschaid" (Projektträger: Markt Hirschaid)

Der bereits in der vorherigen Sitzung gefasste Beschluss zum Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ wurde dahin gehend modifiziert, dass nun eine Beantragung des höchstmöglichen Zuschusses von 20.000 € (vorher: 18.000 €) möglich wird. Dies wird durch die Aufstockung des Eigenanteils der LAG um 223 € erreicht. Alle anderen Bestandteile des "alten" Beschlusses bleiben unberührt.

Das Projekt "Heinershofer Back- und Käseschule" wurd zunächst zurückgestellt. Das Gremium sprach sich dafür aus, dass aus dem Gesamtprojekt ein Teil herausgelöst wird, um die Kosten und damit die Zuschusshöhe zu reduzieren. Dies vor dem Hintergund, dass der Heinershof e. V. bereits in der vorangegangenen Förderperiode eine nicht unerhebliche LEADER-Förderung erhalten konnte und der Vorstand dafür eintritt, die LEADER-Förderung auf möglichst viele Projekte bzw. Orte zu verteilen. Der Heinershof e. V. erhält damit auch die Gelegenheit, die vollständige Finanzierung des Projekts abzusichern.

 

Zum Projektstand weiterer Projekte:

"Internationale musikalische Begegnungsstätte in Baunach"

Wie bei der Begehung vereinbart, wurden aus dem Gesamtprojekt einzelne Bestandteile herausgelöst.
Die für eine LEADER-Förderung vorgesehenen Teilprojekte betreffen die Gewölbekeller der ehem. Lechner-Bräu :

           - Teilprojekt 06 umfasst die Renovierung des Felsenkellers-West,
           - Teilprojekt 07 den großen Felsenkeller-Ost,
           - Teilprojekt 08 die benachbarten Felsenkeller-Zugänge im Umgriff.

Die Stollen und Sandsteingewölbe sollen damit erhalten und der Öffentlichkeit jederzeit zugänglich gemacht werden.
Einbindung der Stollen und Gewölbe ins Kulturkonzept der Stadt Baunach im Rahmen der Nachtwächterführungen, von Lesungen in Kooperation mit der Stadtbücherei und von kulturellen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Heimatmuseum angedacht.

Das Gremium signalisierte, dass durch die beabsichtigte Erhaltung und Sanierung der Keller ein großer Nutzen für die Bürger aus Baunach und darüber hinaus ausgehe. Ohne eine Unterstützung würden auch die letzten Felsenkeller Baunach als ein wichtiges Erbe verloren gehen. Ein Beschluss könnte in der nächsten Sitzung erfolgen, eine weitere/andere Fördermöglichkeit durch die Städtebauförderung muss zuvor noch geklärt werden.

"Krapfenbackschule Hallstadt"

Es wird angestrebt, die Krapfenbackschule und eine -cafe mit Hilfe der LEADER-Förderung im Vogteihaus in Hallstadt einzurichten. Aufgrund der zu erwartenden wirtschaftlichen Tätigkeit würde sich der Förderungsatz dabei auf 30 % reduzieren. Weitere Abstimmungen sind hier erforderlich.

"Südsee Baunach"

Die Angebotseinholung für das Nutzungskonzept des Südsees und die Ertüchtigung der alten Förderbrücke durch die Stadt Baunach ist angelaufen.

Nach der Angebotseingang werden die voraussichtlichen Kosten bekannt und ein LEADER-Antrag für Förderung des Konzepts kann im Anschluss gestellt werden.