Ankündigung Umlaufbeschluss Einzelprojekt "Aufwertung Heiligenstädter See"

Zur Aufnahme in die LEADER-Förderung durch Umlaufbeschluss steht im März/April 2022 folgendes Projekt an:

Einzelprojekt: „Aufwertung Heiligenstädter See“
Projektträger: Markt Heiligenstadt i. Ofr.

Der Heiligenstädter See ist eine ca. 4000 m² große künstlich angelegte Wasserfläche, westlich von der Ortschaft Heiligenstadt in der Fränkischen Schweiz gelegen. Er wird nicht nur von den Bürgern der Ortschaft als attraktiver Naherholungsbereich, sondern auch von Naherholern und Ausflüglern genutzt. Im Sommer wird im See gebadet und im Winter bei entsprechenden Temperaturen auch Schlittschuh gefahren. In den letzten Jahren nahm die Besucherzahl vor allem im Frühling, Sommer und Herbst deutlich zu, was verschiedene Problematiken auf dem Gelände am See zur Folge hatte und Handlungsbedarfe mit sich zieht. Aus diesem Grunde möchte der Markt Heiligenstadt im Rahmen eines LEADER-Projektes den Heiligenstädter See aufwerten und folgende Maßnahmen umsetzen:

  • Errichtung von sechs Wohnmobilstellplätzen mit ausreichendem Platz für Vorzelte
  • Einrichtung einer barrierefreien Sani-Station mit WCs, zwei Duschen, Putz/Abstellraum und einer Ver- und Entsorgungsstation für Wohnmobile
  • Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Sani-Station
  • Bereitstellung von vier E-Bike-Ladestationen und vier PKW-E-Ladestationen
  • Ausweisung eines Rodelhanges
  • Bau von Erlebnisrutschen
  • Aufstellung von Boulderfelsen
  • Begrünung der Seeanlage, Baumpflanzaktionen mit Kindern
  • Einrichtung von Sitzgelegenheiten

Durch die Umsetzung des Projektes verfolgt der Markt Heiligenstadt u.a. folgende Ziele:

  • Erhöhung der Anzahl an Freizeit-, Entspannungs- und Sportangeboten in Heiligenstadt
  • Ausbau von örtlicher Infrastruktur
  • Steigerung der Lebensqualität und der regionalen Identität der BürgerInnen Heiligenstadts
  • Steigerung der Attraktivität des Sees sowie des Marktes Heiligenstadt i. OFr.
  • Förderung/ Erhöhung von nachhaltiger Mobilität
  • Reduzierung von Umweltverschmutzung

Umsetzungszeitraum:
Start Frühsommer 2022; Umsetzung bis Ende 2024 geplant

Ausführliche Informationen finden Sie in der Projektbeschreibung .

Die Rückmeldefrist des Umlaufbeschlusses endet am 8. April 2022.