Nachrichten

Auftaktveranstaltung des Leader-Kooperationsprojektes "Netzwerk Steigerwald" - 14. Februar 2013

Am 14. Februar 2013 fand im Kloster Schwarzenberg in Scheinfeld die Auftaktveranstaltung des Leader-Kooperationsprojektes "Netzwerk Steigerwald" statt

Martin Neumeyer, der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, bezeichnete in seiner Festrede den Steigerwald als einen "Schatz, der gehoben werden muss", denn das fränkische Mittelgebirge berge einen Reichtum an kulturellen Besonderheiten und sei reich an Naturschönheiten. Neumeyer betonte, dass es ein Ziel der Bayerischen Regierung sei, den ländlichen Raum ganzheitlich und nachhaltig zu stärken, dazu zählten die Förderung von ökonomischen, sozialen, kulturellen und touristischen Aspekten. Das neue Netzwerk werde daher mit Leadermitteln in Höhe von 230.000 Euro und Mitteln aus der Forstwirtschaft mit 40.000 Euro gefördert. Äußere Zeichen der Förderung werden zwei Großprojekte sein: in Handthal wird für über drei Millionen Euro das Nachhaltigkeitszentrum Wald errichtet, das am 2. August 2013 mit dem Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer eingeweiht werden soll. Bei Ebrach wird ein Baumwipfelpfad von einem privaten Investor geplant, der bereits mehrere ähnliche Projekte in Deutschland realisiert hat.

Andrea Fahrnholz und Susanne Schwab, die Netzwerk-Managerin und ihre Assistentin, stellten die Zielsetzungen, die Aufgaben und die Partner des "Netzwerkes Steigerwald" vor. Ziele sind die Förderung der regionalen Identität, ein guter Wissens- und Informationsaustausch, die Stärkung der medialen Präsenz, Attraktivitätssteigerung und Imagegewinn, Bewusstseinsbildung für nachhaltiges Handeln und Denken in der Region. Unter anderem sollen ein Nachhaltigkeitspreis geschaffen werden, eine zentrale Datenbank aufgebaut und Informations- und Fachveranstaltungen durchgeführt werden.

Als stellvertretender Landrat aus Bamberg sah Johann Pfister das "fränkisch-zänkische" mit dieser Auftaktveranstaltung als für beendet an, denn man arbeite zum Wohle aller gemeinsam an diesem Projekt.

Die LAG Region Bamberg ist gemeinsam mit fünf weiteren LAGen Kooperationspartner der Leader-Projektes "Netzwerk Steigerwald".

Umlaufbeschluss Kostenerhöhung Naturbadesee Frensdorf - März/April 2013

Zur Aufnahme in die Leader-Förderung durch Umlaufbeschluss steht folgende Projektänderung an:

"Aufwertung des Gemeindeweihers in Frensdorf zu einem Naturbadesee Kostenerhöhung"
Projektträger: Gemeinde Frensdorf

Das Projekt "Aufwertung des Gemeindeweihers in Frensdorf zu einem Naturbadesee" wurde im Februar 2011 in die Leader-Förderung aufgenommen. Bisher wurde es im Rahmen des vorzeitigen Maßnahmebeginns umgesetzt.

Durch den aktuellen Beschluss sollen Mehrkosten in die Leader-Förderung aufgenommen werden, die durch die Verlegung der Toilettenanlage in die Nähe der Liegewiese und ihren Anschluss an die öffentliche Kanalisation sowie durch die Aufnahme von biotoperhaltenden Maßnahmen ausgelöst werden.

Ergebnis Umlaufbeschluss Kostenerhöhung Naturbadesee Frensdorf - 18. April 2013

Per Umlaufbeschluss hat das Entscheidungsgremium am 18. April 2013 folgende Projektänderung in die Leader-Förderung aufgenommen:

"Aufwertung des Gemeindeweihers in Frensdorf zu einem Naturbadesee Kostenerhöhung"

Projektträger: Gemeinde Frensdorf

Das Projekt "Aufwertung des Gemeindeweihers in Frensdorf zu einem Naturbadesee" wurde im Februar 2011 in die Leader-Förderung aufgenommen. Bisher wurde es im Rahmen des vorzeitigen Maßnahmebeginns umgesetzt.

Durch den aktuellen Beschluss werden Mehrkosten in die Leader-Förderung aufgenommen, die durch die Verlegung der Toilettenanlage in die Nähe der Liegewiese und ihren Anschluss an die öffentliche Kanalisation sowie durch die Aufnahme von biotoperhaltenden Maßnahmen ausgelöst werden.

Zur Startseite