Fledermausweg verbindet Viereth und Unterhaid - Eröffnung am 18.06.2021

Eröffnung am 18.06.2021 V.l.n.r.: Bürgermeister Carsten Joneitis (Oberhaid), Zweiter Bürgermeister Hubert Ebitsch (Viereth-Trunstadt), Projektleiterin Dr. Anne Schmitt (Flussparadies Franken e.V), Staatsmi-nisterin Melanie Huml, Landrat Johann Kalb (Lkr. Bamberg)  und Rangerin Verena Kritikos (Naturpark Steigerwald). Quelle: Thomas Ochs

Von Fledermäusen gehört haben viele, sie gesehen einige, doch wirklich etwas über sie wissen, das tun nur wenige. Dabei gibt es in der Region verschiedenste Arten. Sie unterscheiden sich in Größe, Aussehen und Jagdverhalten, und haben doch eines gemeinsam: ihre Heimat ist in Franken.

Der vom Flussparadies Franken mit einer Gruppe aus ehrenamtlichen Bürgern und den Gemeinden neu installierte Fledermausweg zwischen Viereth und Unterhaid stellt die, meist nachtaktiven, Bewohner der Region nun an sieben Stationen vor. Finanziert wurde das Kleinprojekt zu großen Teilen durch LEADER-Fördermittel.

Als familienfreundlicher und kinderwagengeeigneter Spazierweg ist die knapp 4 km lange Strecke ein ideales Ausflugsziel. Neben deutsch- und englischsprachigen Informationstafeln, die auf die typischen Fledermausarten der Region hinweisen, sowie einem kleinen Suchspiel, liefern QR-Codes eine digitale Erweiterung. Die Einbindung von Geocaching ist fest geplant. Der Weg schafft zudem eine im Landkreis Bamberg bisher fehlende direkte Wanderwegeverbindung zwischen den beiden Naturparken Steigerwald und Haßberge durch das Maintal.

Eröffnung Fledermausweg zwischen Viereth und Oberhaid im Frühjahr 2021

Das Flussparadies Franken e. V. plant mit Unterstützung von LEADER-Fördermitteln aus dem Topf "Unterstützung Bürgerengagement" einen Spazier- und Lehrweg für die gesamte Familie!

Die markierte Route umfasst sieben Stationen und verläuft zwischen dem Bergbräukeller in Viereth und der historischen Kellergasse in Unterhaid. Jede Station bietet zudem einen spielerischen Ansatz, indem Kinder (und Erwachsene) die jeweils beschriebene Fledermaus in ihrer Originalform suchen können. QR-Codes auf den Infotafeln und eine Einbindung von Geocaching sollen eine digitale Erweiterung dazu bieten.

Bürgermeisterin Wohlpart (Viereth, re. im Bild) und Bürgermeister Joneitis (Oberhaid, li. im Bild) freuen sich schon auf dieses neue Angebot in der Region BambergFlussparadies Kellergasse Fledermaeuse kl .

Mehr Infos finden Sie auf der Homepage Flussparadies Franken e. V.